zurück

: Claudia Weber

Jahrgang 1971, Verwaltungsangestellte für die Kommission „Erinnerungskulturen der sozialen Demokratie“ am Institut für soziale Bewegungen der Ruhr-Universität Bochum. Claudia Weber hat nach dem Abitur die Ausbildung zur Industriekauffrau bei O&K Rolltreppen (heute: KONE Rolltreppen GmbH) in Hattingen abgeschlossen, wo sie anschließend bis 2011 als Vertriebs-Sachbearbeiterin mit der Inlands-Auftragsabwicklung betraut war. Ferner betrieb sie von 2006 bis 2019 selbständig einen Onlineshop mit Kosmetikprodukten, Schmuck und Accessoires.

 

Claudia Weber:

„Ich freue ich mich über die spannende Herausforderung, die anfallenden verwaltungstechnischen Aufgaben der Kommission betreuen zu dürfen. Hier verfahre ich frei nach meinem Lebensmotto: ‚Es gibt keine Probleme, es gibt nur Lösungen.‘“

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen