zurück

: Ulf Teichmann

Ulf Teichmann ist Historiker und Wissenschaftlicher Mitarbeiter der Kommission „Erinnerungskulturen der sozialen Demokratie“. Am Institut für soziale Bewegungen der Ruhr-Universität Bochum ist er zudem Promotionsstudent und arbeitet zum Verhältnis von Gewerkschaften und sozialen Bewegungen im Ruhrgebiet zwischen 1965 und 1985. Seine Arbeitsfelder sind die Geschichte sozialer Bewegungen, der Arbeiterbewegung und des Ruhrgebietes sowie die Erinnerungsgeschichte.

 

Ulf Teichmann:

„Geschichte als Ressource hilft dabei, Gegenwart und Zukunft zu gestalten. Erinnerungsgeschichte ermöglicht der Geschichtswissenschaft, ihre eigene Funktion in diesem stets ambivalenten Prozess zu reflektieren. Die Erinnerungsgeschichte der sozialen Demokratie im Speziellen birgt mit ihren herausgeforderten Errungenschaften und ihren uneingelösten Versprechen Potential zur kritischen Erweiterung gegenwärtiger Erinnerungskulturen.“

Der Beitrag wurde zu Ihrerm Merkzettel hinzugefügt.

Merkzettel öffnen